Winterfest 2017

Wie in jedem Jahr hat das Team in liebevoller Deko-Arbeit die Kita zauberhaft verwandelt.
Die Fotos zeigen vor allem wie es aussah, als alles vorbereitet war und auf staunende Kinderaugen wartete. Die Gruppenräume waren kaum wieder zu erkennen und manch ein Weihnachtsgeschenk wurde in den Werkstätten gebastelt, gebaut und geklebt. Dank der Hilfe von Eltern und ehemaligen Kita-Kindern erfreute die Cafeteria mit Leckereien neben dem Tannenbaum und auch am Puppenspiel der ‚ehemaligen‘ Väter hatten Groß und Klein Spaß. Die Weihnachtslieder-Kombo begleitete schwungvoll das Singen für Alle, an dem auch unsere Singpaten teilnahmen. Herzlicher Dank an dieser Stelle an alle, die mit Freude und Tatkraft zur schönen Athmosphäre des Festes beitrugen.

Wiedersehen bei den Elbkindern

Unsere Walkdkindergarten-Gruppe, die Elbkinder im Wesselhöftpark, gibt es nun schon seit 10 Jahren.
Anlässlich dieses Jubiläums wurden auch ehemalige Kinder und Eltern zum Feiern eingeladen und es gab ein großes Wiedersehen.
‚Mensch, bist Du groß geworden!‘ tönte durch die Luft ebenso wie  ‚Cool, noch einmal in den Seilen hängen!‘ seitens der Kinder.
Schmincken und Schokokuss-Weitwurf war wie immer sehr beliebt, während die Erwachsenen ausgiebig am mitgebrachten Kuchenbuffet klönten.

Das „Klingende Mobil“ hat uns besucht

Das „Klingende Mobil“ der Elbphilharmonie war bei uns in der Kita und hat viele Instrumente mitgebracht.
Die Pädagogen hatten schöne Ideen, um den Kindern mit einer Geschichte die Instrumente nahe zu bringen.
Und alle Kinder der Lernwerkstattgruppe durften selbst den Klang erzeugen und die Instrumente ausprobieren.
Das war bei der Posaune und dem Kontrabass gar nicht so einfach!

Sommer in unserem Garten

Anfang September und der Herbst klopft schon an die Tür.
Zum Warm-halten kommen hier Sommerbilder mit Essen und vorlesen im Freien, Beet anlegen, Sonne und Schatten unter den Bäumen geniessen, sowie Tonschlicker malen der Krippenkinder. Draussen wurden Wohnungen gebaut, die Sandküche war aktiv, u.a. gab’s Klöße, die in der Sonne trockneten – kurz, das Leben im Sommer spielte sich bei uns im Garten ab.

Sommerfest ‚mit allen Sinnen‘

Wie fast in jedem Sommer gab’s Bangen vor dem Fest – doch wir hatten Glück mit dem Wetter!

Alle Attraktionen konnten im Garten aufgebaut werden und bis zum gemeinsamen Abschlußlied – eine sommerlich umgedichtete ‚Weihnachtsbäckerei‘ – fiel kein einziger Tropfen vom Himmel. So konnte entspannt mit allen Sinnen genossen werden: der Barfuß-Parcours, das Riech-Rätsel, Eiswürfel erschmecken und nicht zuletzt der Klassiker Schokokuss-Weitwurf, mit dem schmelzenden Geschmackserlebnis am Ende. Die Eltern hatten die Geruchs- und Geschmacksrätsel vorbereitet und für kulinarische Genüsse gesorgt – vielen Dank! Trampolinspringen, Schminken und Entenangeln durften nicht fehlen und für Farbe sorgten die große Malwand und bunt schillernde Seifenblasen. Der Höhpunkt am Ende: Tara Luka mit dem Stück „Wie Raupi zum Schmetterling wird“. Ein Blick in die Kindergesichter sagt alles und zum Schluß durften sie sogar hinter die Bühne.