Trollkinder

Die Gruppe der Trolle hat Kung Fu ausprobiert und in der Naturwerkstatt nachvollzogen wie Schaum entsteht. Und an heissen Sommertagen freut sie sich, wie alle in der Kita, über den großen Garten mit Schatten spendenden Bäumen. Bei Temperaturen über 30 Grad wird nach Herzenslust geplanscht. Abgekühlt wird gewechselt zum Trampolin und hinterher gleich wieder ins Wasser…

Kochen mit Kaja

Der Tresen, der den Eßbereich der Kinder und die Küche trennt, ist ein beliebter Ort. Dort gibt es gesunde Kleinigkeiten für Zwischendurch, das sogenannte Gemüsebuffet und die Kinder sehen, was in der Küche passiert. Das weckt die Neugier und Lust zum Mithelfen. Zum Beispiel Kerne aus einem Kürbis lösen. Oder Nudeln machen, nur aus Wasser und Mehl. Mit viel Geduld wurde der Teig immer feiner gewalzt, bis er sich am Ende ganz glatt und fein anfühlte. Und ‚raus gekommen sind superlange Spaghetti, sehr beeindruckend! Auch interessant: Was sind Semmelknödel? Nein, keine Ködel, KNödel! Wie sich das anfühlt… Und hinterher probieren, wie es schmeckt. Am liebsten mit einem Salat aus Postelein mit selbst abgezupften Blättchen. Die Beziehung zum Essen ist eine andere, wenn der Weg von den frischen Zutaten bis zum fertigen Gericht miterlebt werden kann.

Unternehmungslustige Trollkinder

Drei Aktionen, die die Trolle in der kühlen Jahreszeit unternommen haben:

Sie staunten im Miniaturwunderland und konnten in der Oper Instrumente hautnah erleben. Zwei tolle Ausflüge.
In der Kita gab es ein außergewöhnliches Lernwerkstatt-Angebot: Bernstein bearbeiten.
Wir freuen uns den Kindern solche Erlebnisse zu ermöglichen.

Winterfest 2018

Unser Highlight im Dezember mit Klein und Groß am Tannenbaum: Das Winterfest. Auch in diesem Jahr hat das Team am Freitag die Kita zauberhaft verwandelt. Am Samstag Nachmittag gab es staunende Kinderaugen, unzählige kleine Lichter und Tannnen-, Café- und Kuchenduft in der Luft. Die Gruppenräume hatten sich über Nacht in Werkstätten für Weihnachtsbasteleien verwandelt. Dort wurden fleißig Teelichtgläser beklebt, Wintergärtchen gebaut, Geschenkpapier gestaltet und Tüten bemalt und bedruckt, in denen die selbstgerollten Energiekugeln verstaut werden konnten. Eine gesunde Leckerei, deren Reste am Ende gern genascht wurden. Auch der Kasper war wieder da und versuchte in 2 Vorstellungen Schnee zu zaubern. Dank zahlreicher Kuchenspenden bot die Cafeteria eine verführerische Auswahl und zum Ende des Festes versammelten sich alle um den großen Tannenbaum. Mit Unterstützung musizierender Eltern erklangen Weihnachtslied-Klassiker und vereint im Gesang ging dieses schöne Fest zu Ende. Wir danken allen Helfern von Herzen.

Impressionen aus der Holzwerkstatt

Mit Simon’s Hilfe stellen die Kinder wunderbar phantasievolle Werke her und lernen dabei interessante Dinge.
z.B. daß beim Sägen das Holz, wenn es warm wird, nach Cola-Getränk riecht. Und daß beim Bohren das Holz noch wärmer wird und noch mehr danach riecht.
Hartes Holz zu sägen ist ganz schön anstrengend. Deswegen wechseln sich die Kinder dabei ab.
Auf dem dritten Foto wir grad eine Aida gebaut. Dazu wird mit Schraubzwingen u.a. eine Rutsche geleimt, über die die Passagiere ins Schiff klettern können.